Der Blog für Musiker

Tipps und Wissen für Musiker und Bands

Vorbereitung – Spielen mit der Band

Beitrag vom 01. August 2022


Spielen mit der Band

Wer träumt nicht davon als Musiker, endlich mit der eigenen Band so richtig durchzustarten. Ich möchte dir für deinen Weg nützliche Tipps und Erfahrungen weiter geben, mit denen auch du direkt los starten kannst. Das Spielen in einer Band kann im Gegensatz zum alleinigen Musizieren die ein oder andere Herausforderung mit sich bringen. Das soll allerdings kein Hindernis darstellen. Wir sollten uns dieser Tatsache bewusst sein, um zielgerichtet voran zu gehen. Lass uns direkt los starten.

Mit unserem Auftreten (hiermit meine ich vor allem unsere Ausstrahlung) tragen wir maßgebend dazu bei, dass unsere Lieder die gewünschten Emotionen transportieren, ihre volle Wirkung entfalten und dem Zuhörer die Geschichte erzählen, die von uns erzählt werden möchte. Wir müssen uns als erstes unserer Rolle bewusst sein. Unsere Zuschauer sind in erster Linie wegen uns da. Aufgrund unserer Musik und der damit einhergehenden Show und dem Gefühl, das von uns vermittelt wird. Deine Mission ist es, deinen Fans Ihre Wünsche und Erwartungen zu erfüllen. Natürlich ohne zu viel Druck aber dennoch mit dem nötigen Respekt deinem Publikum gegenüber. 

Vorbereitung als Band

Kenne deine Motivation und die Ziele deiner Bandmitglieder und Mitmusiker. Nur wenn du weißt, was deine persönliche Motivation ist, kannst du auch dir selbst gegenüber ehrlich sein und kompetent kommunizieren, was dir wichtig ist. Sei dir über die Wünsche, Vorstellungen und Träume deiner Mitmusiker im klaren und entwickelt eine gemeinsame Vision.

Ich bin mir sicher, wenn ihr eure persönlichen Präferenzen unter die Vision des ganzen Teams stellt, werdet ihr nicht nur als Gruppe, sondern auch persönlich ein enormes Wachstum erfahren. Dieser Prozess wird sich im Laufe der Zeit permanent wiederholen, verfeinern oder auch in ganz neue Richtungen entwickeln. Sei offen für Veränderungen. Deine persönlichen Einstellungen und Ansichten werden sich früher oder später auch in eurer Musik und eurem Auftreten widerspiegeln. Das eine geht stets in das andere über und kann nur schwer von dem anderen getrennt werden. 

Entwickelt euren eigenen Stil. In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger Alleinstellungsmerkmale heraus zu arbeiten, welche euch als Band ganz klar einen Wiedererkennungswert zusprechen. Dies gilt sowohl musikalisch als auch für die passende grafische Gestaltung eurer Cover, Website und Merchandise Artikel. Es wirkt natürlich verlockend, einfach bereits bestehende Stile zu kopieren oder zu imitieren. Das mag vermeintlich auch ein vielversprechendes Konzept sein. Wundert euch dann aber nicht, dass ihr in der breiten Masse der Musikwelt unter zu gehen scheint. Werdet selbst kreativ und investiert kostbare Zeit in eure Projekte. Wenn etwas wirklich gut ist, dann habt ihr auch eine realistische Chance auf dem Markt zu bestehen. 

Auch wenn einige eurer Projekte nicht direkt die gewünschte Durchschlagskraft erzielen, bleibt weiter dran und entwickelt euch stetig weiter. Schreibt neue Songs und probiert euch so lange aus, bis ihr euren Zielen näher kommt. Der lange Weg des Lernens und auch manchmal Scheiterns macht euch schließlich zu den Musikern, von denen behauptet wird, dass sie genau wissen, was sie dort tun. Habt Spaß an eurer Musik und den Prozessen, durch die Ihr gemeinsam geht. Denn aufgeben ist keine Option. Seid authentisch und steht für das ein, was ihr seid. 

Die persönliche Vorbereitung

Kenne die Songs und die spezifischen Elemente, die den Liedern ihren Charakter verleihen. Nur wenn du die Abläufe und die entsprechenden Dynamiken genau kennst, intensiv übst und auch sicher spielen kannst, transportiert der Song die Botschaft, welche er vermitteln möchte. Lasse dir zur guten Vorbereitung also immer früh genug die Songs mitteilen, welche gespielt werden. Es gibt eventuell den einen oder anderen Song welcher neu für dich sein könnte. Bereite dich bei diesen Songs besonders gut zuhause vor und komme vorbereitet zur Probe. 

Eine Probe ist in erster Linie dafür da, um das zu Hause gelernte als ein Gesamtergebnis, als ein Kunstwerk, zusammen zu vereinen und ggf. noch einmal Übergänge und kleine Veränderungen oder Absprachen zu treffen. Bereite dich also persönlich im Vorfeld immer gut vor. Übe dich regelmäßig an deinem Instrument, auch Genre übergreifend, um nicht an dem Punkt stehen zu bleiben, an dem du dich aktuell befindest. Denke dabei auch nicht nur an die Ziele deiner Band sondern auch an dich persönlich als eigenständiger Musiker. Als ein Werk, dass jeden Tag ein bisschen mehr der Vollendung nahegebracht wird. 

Wenn das jeder in eurem Team beherzigt, wird sich dies auch im Ablauf eurer Probe und eurer Musikalität widerspiegeln und ihr könnt einer Menge Ärger und Unmut innerhalb eures Teams vorbeugen. Sei den anderen in dieser Hinsicht ein Vorbild.

Der Rhythmus des Lebens

Beitrag vom 18. Mai 2022


In deinem Herzen schlägt ein Rhythmus.

Der Rhythmus des Lebens. Er ist sehr individuell, aber dennoch ist er Teil eines jeden von uns.

Der Takt des Lebens – der Takt deines Lebens.

Selbst wenn du dich selber nicht als Sänger, Schlagzeuger, Gitarristen oder musikalischen Menschen bezeichnen würdest, kannst auch du, wenn du diese Zeilen gerade liest, sehr wohl das Pulsieren deines Herzschlages wahrnehmen. So wie der Herzschlag jedes Menschen sehr individuell ist, so unterschiedlich und persönlich können auch die Gedanken, Musikgeschmäcker oder Emotionen eines jeden von uns sein.

Als Musiker müssen wir uns zwangsläufig darüber im Klaren sein, dass wir mit unserem auftreten Einfluss nehmen. Einfluss auf die Musiker mit denen wir zusammen arbeiten, auf die vielen Menschen, die für das ganze Organisatorische verantwortlich sind (Ton-/Lichttechniker, Veranstalter und viele mehr) und nicht zuletzt auch das Publikum, diejenigen, die an unserer Musik interessiert sind oder aus ganz anderen, uns zum Teil unbekannten Gründen die Nähe zu uns suchen.

Mit unserem Auftreten (hiermit meine ich vor allem unsere Ausstrahlung) tragen wir maßgebend dazu bei, dass unsere Lieder die gewünschten Emotionen transportieren, ihre volle Wirkung entfalten und dem Zuhörer die Geschichte erzählen, die von uns erzählt werden möchte.

Sei dir also deiner Rolle bewusst, du bist „nicht nur ein Musiker“, sondern in erster Linie ein Mensch, mit allem was dazu gehört.

Erhalte neue Inspiration direkt in deinem Postfach

IM DIENST DER MUSIK

Im Dienst der Musik – Über Philosophie, praktische Tipps und die Wirkung von Musik. Dieses Buch richtet sich an alle Musikerinnen und Musiker sowie alle Musikbegeisterten, die sich neuen Herausforderungen widmen und tiefer in die Welt der Musik einsteigen möchten.